BFV Feldbach: Laster blieben auf der L212 hängen

Starker Schneefall sorgt in der Südoststeiermark seit Mittwochvormittag für rutschige Straßen: Auf einem Steilstück zwischen St. Stefan im Rosental und Gnas musste die Feuerwehr innerhalb von zwei Kilometern gleich drei Schwerfahrzeuge wegschleppen. Seit dem späten Nachmittag häufen sich die Einsätze. Mehrere Pkw sind von den Straßen gerutscht.

Der plötzlich einsetzende intensive Schneefall am Mittwoch in der Früh bereitet auf einigen steilen Straßenstücken in der Südoststeiermark vor allem dem Schwerverkehr Probleme: Auf der L212 zwischen St. Stefan im Rosental und Gnas musste die Feuerwehr gleich drei liegengebliebene Laster wieder flott machen.

Ein Lkw drohte abzurutschten

Der erste Lkw kam am Vormittag kurz nach 9.30 Uhr schon am ersten Riegel auf der L212 in Reichersdorf (Gemeinde St. Stefan/R.) nicht mehr weiter. Die Feuerwehr St. Stefan im Rosental musste den Lkw mit Tieflader absichern. Er drohte sogar abzurutschen. Die Feuerwehr musste den Tieflader abhängen.

Text: Kleine Zeitung, Helmut Steiner

Quelle: BFV Feldbach , LM Wolfgang Patschok, Pressedienst Feuerwehr Abschnitt 08