BF Wien: Verkehrsunfall in Wien - Brigittenau

Der Fahrer eines Pkw wurde bei einem Verkehrsunfall in der Brigittenau unbestimmten Grades verletzt. Sein Fahrzeug kippte auf die Fahrerseite, nachdem er aus bisher ungeklärter Ursache einen geparkten Wagen gerammt hatte.

Als die alarmierten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien den Unfallort erreichten, war der Fahrer bereits selbstständig aus dem Unfallfahrzeug ausgestiegen und wurde von Polizisten erstversorgt. Die Berufsrettung Wien übernahm in weiterer Folge die notfallmedizinische Versorgung und brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehrleute bauten standardmäßig einen Brandschutz auf und sicherten das umgekippte Fahrzeug. Mit der Seilwinde eines Feuerwehrfahrzeuges wurde der Pkw wieder auf die Räder gestellt und gesichert nahe dem Unfallort abgestellt. Die Unfallstelle wurde provisorische gereinigt. Während des Einsatzes war die Wasnergasse im Unfallbereich gesperrt. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Ausgerückt: 14:00 Uhr, Einsatz beendet: 15:00 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 16, Einsatzfahrzeuge: 3

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at