BF Wien: Verkehrsunfall auf der 2er-Linie

Eine Person wurde bei einem Verkehrsunfall auf der 2er-Linie in der vergangenen Nacht schwer verletzt. Der Mann prallte mit seinem Pkw aus bisher unbekannter Ursache frontal gegen einen massiven Lichtmast.

Der Lenker verlor offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Lichtmast. Passanten, die den Unfall beobachteten, befreiten den Verletzten aus dem schwer beschädigten Auto, die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien übernahmen die Erstversorgung des Lenkers bis die Berufsrettung Wien eintraf. Der Mann wurde von den Rettungskräften notfallmedizinisch versorgt und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Pkw wurde schwer beschädigt, Teile des Motorblocks waren in einem Umkreis von mehreren Metern um die Unfallstelle verstreut, Motoröl und Kühlflüssigkeit waren ausgelaufen. Die Feuerwehrleute hoben das Autowrack auf ein Abschleppfahrzeug und stellten es gesichert nahe der Unfallstelle ab. Die ausgeflossenen Betriebsmittel wurden gebunden und die Unfallstelle provisorisch gereinigt.

Während des Einsatzes kam es rund um die Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Ausgerückt: 20:30 Uhr, Einsatz beendet: 22:00 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 20, Einsatzfahrzeuge: 4

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at