FF Oberpullendorf: Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am Donnerstag, den 08.10.2020 gegen 16:00 Uhr kam es auf der B50 Höhe Lidl zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKWs und einem LKW, wobei eine Person verletzt wurde. Die Feuerwehr Oberpullendorf wurde mittels Pager und Blaulichtsms zum Einsatzort berufen, um die verunfallten Fahrzeuge im beginnenden Berufsverkehr rasch zu bergen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die verletzte Person durch den Rettungsdienst bereits versorgt und in ein Spital mit Verletzungen unbestimmten Grades verbracht.

Da es bereits zu massiven Verkehrsbehinderungen kam, übernahmen die Einsatzkräfte der Exekutive die Absicherung der Einsatzstelle. Nach Freigabe der Fahrzeuge durch die Polizei, wurden die Fahrzeuge in eine angrenzende Gasse verbracht und gesichert abgestellt. Nach rund 45 Minuten war der Einsatz abgeschlossen und die Mitglieder rückten in das Gerätehaus ein.

Danke an die Polizei, den Rettungsdienst des Roten Kreuzes und die LSZ-Bgld für die gute und reibungslose Zusammenarbeit.

Quelle: FF Oberpullendorf