AFK Millstatt - Radenthein: Tödlicher Verkehrsunfall

Am 17.10.2020 wurde die FF Obermillstatt um 9:25 Uhr mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Nur wenige Minuten nach der Alarmierung rücken sofort beide Fahrzeuge der FF Obermillstatt zum Einsatzort aus, welcher sich nicht weit entfernt am westlichen Ortsende, gleich neben der Obermillstätter Landesstraße befand.

Aus ungeklärter Ursache war ein Geländewagen geradeaus über die linke Fahrbahn und den Gehsteig gefahren. In weiterer Folge durchstieß der PKW Sträucher sowie einen Holzzaun und stürzte danach über eine Böschung in ein darunter gelegenes Carport. Der Vorfall wurde von einem aufmerksamen, angrenzenden Nachbarn bemerkt, welcher sofort den Notruf absetzte und es auch noch schaffte den laufenden Motor des Fahrzeuges abzustellen. Der 54-jährige PKW Lenker befand sich bewusstlos im Fahrzeug, war jedoch nicht eingeklemmt. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand schnell fest, dass sich der Fahrer offensichtlich in einem sehr kritischen Zustand befindet. Es galt keine Zeit zu verlieren, das Fahrzeug wurde gesichert und ein mehrfacher Brandschutz aufgebaut. Die verunfallte Person wurde so schonend wie möglich aus dem Fahrzeug gerettet und sofort erste Hilfe Maßnahmen sowie die Reanimation eingeleitet.

Des weiteren wurde auch der im Ort stationierte Defibrillator zum Verunfallten gebracht. Kurze Zeit später sind Notarzt und Rettung am Unfallort eingetroffen und haben die Versorgung des Patienten übernommen und weiter fortgeführt.

Trotz sofort eingeleiteter Erste Hilfe Maßnahmen durch den Hauseigentümer, der Feuerwehr und weiterer ärztlicher Maßnahmen durch die verständigten Rettungskräfte verstarb der Mann infolge der schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt der Familie, den Angehörigen und dem Bekanntenkreis des verunfallten Lenkers.

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit an alle anwesenden Kameraden, dem Notarztteam, der Polizei und allen weiteren anwesenden Rettungskräften!

Im Einsatz standen die FF Obermillstatt mit 22 Mann, TLFA-1000 Obermillstatt, KLFA-Obermillstatt, Notarzt, Rettung, First Responder und die Polizei.

Bericht: FF Obermillstatt

Wichtiger Hinweis: Bilder wurden erst gemacht, als das Einsatzgeschehen dies zuließ!
Presseaussendung der Polizei: https://www.polizei.gv.at/ktn/presse/aussendungen/presse.aspx?prid=444E334E655839684D4C733D&pro=0

Quelle: ÖA-Team, AFK Millstatt - Radenthein