BF Wien: Verkehrsunfall in Wien - Liesing

Ein Pkw überschlägt sich mehrmals, bevor er auf ein geparktes Auto prallt. Der Pkw-Fahrer wird verletzt, wurde von der Berufsfeuerwehr Wien befreit und an die Berufsrettung Wien übergeben.

Der Pkw-Fahrer verlor aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte gegen den Randstein, riss Wiesenbegrenzungen um, überschlug sich mehrmals und prallte gegen einen auf einem Firmengelände geparkten Pkw. Der zweite Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralles gegen eine Hausmauer geschleudert. Der Unfall-Pkw blieb am Dach liegen, der Fahrer hing kopfüber im Sicherheitsgurt, alle vier Räder waren teilweise aus den Aufhängungen gerissen und das Dach war stark eingedrückt.

Der Lenker wurde von den alarmierten Kräften der Berufsfeuerwehr Wien vorsichtig aus dem Fahrzeug befreit und zur notfallmedizinischen Versorgung an die Berufsrettung Wien übergeben. Der Mann wurde schließlich in den Schockraum eines Spitals gebracht.

Die Feuerwehrleute stellten den stark beschädigten Wagen wieder auf die Räder und banden ausgeflossene Kühlflüssigkeit. Beide beschädigten Fahrzeuge wurden gesichert abgestellt. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Ausgerückt: 07:30 Uhr, Einsatz beendet: 08:00 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 16, Einsatzfahrzeuge: 3

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at