FF Pettendorf: Verkehrsunfall im Ortsgebiet

Am 26. Juni wurden die Mitglieder, die noch von der davor stattgefunden Übung (Menschenrettung aus KFZ) anwesend waren, durch einen Knall und den gleichzeitigen Ausfall der Straßenbeleuchtung auf einen Verkehrsunfall aufmerksam. Binnen 2 Minuten rückten 21 Mitglieder mit beiden Fahrzeugen zum Einsatz aus.

Ein unbekanntes Fahrzeug hatte in der Unteren Hauptstrasse eine Straßenlaterne umgefahren und diese auf die Straße geschleudert.

Die Einsatzstelle wurde abgesichert und die Polizei und der EVN-Netz NÖ Störungsdienst verständigt. Die Straßenlaterne und die Teile des beschädigten Fahrzeuges, die bis auf die Kreuzung B19/B4 verteilt waren, wurden eingesammelt und die Einsatzstelle gereinigt.

Nach 1 Stunde rückten die 21 Feuerwehrmitglieder wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Quelle: FF Pettendorf