BFV Liezen: Erste Verkehrsunfälle auf Schneefahrbahnen

Seit Anbruch der Abendstunden standen bereits einige Feuerwehren im Bezirk Liezen im Einsatz, um verunfallte Fahrzeuge zu bergen. Den Anfang machten um 18:16 Uhr die Feuerwehren Unterburg und Irdning auf der Ennstalbundesstraße. Der erste Schneeeinsatz ereignete sich kurioserweise ebendort, wo die B320 entschärft wird und gerade die neue Kreuzung Trautenfels in Bau ist.

Ein Klein-PKW war im Baustellenbereich auf das nicht vorhandene Bankett geraten und blieb auf der Straßenkante hängen. Die ortszuständige Feuerwehr Unterburg sicherte die Unfallstelle auf der B320 ab, leuchtete die Unfallstelle aus und regelte den Verkehr. Sodann unterstützten die Florianijünger die Bergung des Kleinwagens durch ein Abschleppunternehmen. Die FF Irdning wurde nicht mehr benötigt und konnte wieder einrücken. Im Einsatz stand weiters die Polizei.

Um 19:36 Uhr alarmierte die Bereichsfeuerwehrzentrale die Feuerwehren Schladming und Untertal-Rohrmoos, ein Fahrzeug war von der L722 im Bereich der Schlößlweg-Kreuzung abgekommen, die Bergearbeiten sind derzeit noch im Gange. Während die FF Untertal-Rohrmoos die Unfallstelle absichert, wird der PKW von der FF Schladming mittels Kran des Schweren Rüstfahrzeuges von der Leitschiene geborgen.

Quelle: BFV Liezen, HBI d.V. Christoph Schlüßlmayr

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!