FF Kobenz: Lkw in Schottergrube umgestürzt

Zu einem schweren Unfall mit einem Kipplaster kam es am 28. September in einer Schottergrube in Kobenz, zu dem die Rettung, Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Kobenz alarmiert wurden. Der Fahrer eines Kippers wollte gegen 07.55 Uhr seine Fuhre in der Schottergrube abladen, doch während des Abladevorganges kippte der Lkw plötzlich auf die linke Seite. Der unbestimmten Grades verletzte Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde von der Rettung versorgt und ins Krankenhaus abtransportiert.

Die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Kobenz bauten unverzüglich nach Eintreffen einen Brandschutz auf und nachdem der Lkw mittels Bagger und Radlader wieder aufgestellt wurde, unterstützten die Florianis beim Zusammenräumen und banden ausgelaufene Betriebsmittel.

Gegen 09.00 Uhr war der Einsatz für die FF Kobenz beendet.

Quelle: FF Kobenz, HLM d.V. Hubert GRUBER, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und EDV

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!