BFV Liezen: Tödlicher Verkehrsunfall auf der B320

Bei einer Kollision mit drei Fahrzeugen kam es Dienstagabend, 5. Februar 2019, zu einem Verkehrsunfall. Dabei erlag eine 41-Jährige aus dem Bezirk Liezen noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Gegen 21:00 Uhr fuhr die 41-Jährige auf der B 320 von Stainach kommend in Fahrtrichtung Liezen. Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kam es in weiterer Folge zu einer Kollision mit zwei Pkw-Lenkern im Alter von 30 und 31 Jahren, beide aus dem Bezirk Liezen.

Der 31-Jährige musste mittels Bergeschere von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 14 in das LKH Graz verbracht. Der 30-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Roten Kreuz ins LKH Rottenmann eingeliefert.

Die B320 war in der Folge für rund drei Stunden gesperrt, örtliche Umleitungen wurden eingerichtet.

Seitens der Feuerwehr waren: die Feuerwehr Wörschach und Liezen-Stadt, mit 6 Fahrzeugen und 40 Mann, sowie Landesfeuerwehrarzt MR Dr. Josef Rampler, MSc., neben dem Roten Kreuz, der Polizei, einem Bestattungsunternehmen und der Straßenmeisterei eingesetzt.

Bericht: Landespolizeidirektion Steiermark

Quelle: BFV Liezen, LM d.V. Sebastian Emmer, Öffentlichkeitsarbeit/EDV im Abschnitt 04 – Liezen

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!