BFV Liezen / Schlüßlmayr Der PKW wurde etwa 15 Meter in eine Wiese geschleudert.

Zugsunglück mit glücklichem Ausgang in Öblarn

Heute Vormittag, kurz vor 8 Uhr, kollidierte ein Personenzug mit einem PKW auf einem unbeschrankten Bahnübergang zwischen Öblarn und Niederöblarn (Kreuzungsbereich zur Landesstraße). Der PKW wurde dabei etwa 15 Meter in eine Wiese geschleudert, der Lenker erlitt jedoch nur einen Schock, blieb ansonsten unverletzt; die Zuggarnitur blieb unbeschädigt.

Die alarmierten Feuerwehren Öblarn, St. Martin am Grimming und Stein an der Enns konnten somit wieder einrücken bzw. auf der Anfahrt umkehren. Im Einsatz standen weiters: Rotes Kreuz, Christophorus 14, Polizei Gröbming, Straßenmeisterei Gröbming, ÖBB mit Einsatzleiter und ein Abschleppunternehmen.

Quelle: BFV Liezen / Schlüßlmayr