HFW Villach/KKGlücklicherweise wurden keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt.

Verkehrsunfall in Villach und Brandmelderauslösung

Am 23.02.2018 kurz nach 14 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Feuerwehr Villach ein Frontalzusammenstoß zweier PKW auf der B94 Höhe St. Ruprecht gemeldet.

Sofort wurde Alarmstufe 2 für Feuerwehren St. Ruprecht, Vassach und die Hauptfeuerwache Villach ausgelöst. Die Unfallursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Glücklicherweise wurden keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt berichtet Zugskommandant Christoph Kelz von der Hauptfeuerwache Villach.

Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert, ein Brandschutz aufgebaut und die Fahrbahn gereinigt. Die Insassen der PKWs wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Villach gebracht.

Noch während der Aufräumarbeiten wurde ein Tanklöschfahrzeug der Hauptfeuerwache direkt von der Einsatzstelle in den Stadtteil Warmbad zu einer automatischen Brandmelderauslösung alarmiert. Ursache dafür war ein brennender Papierkorb. Die Räumlichkeiten mussten mit einem Druckbelüfter von den gefährlichen Rauchgasen befreit werden. Durch den vorbildhaften Einsatz der anwesenden Haustechniker konnte größerer Schaden verhindert werden.

Im Einsatz standen die oben angeführten Feuerwehren mit insgesamt 6 Fahrzeugen und rund 25 Mann, sowie die Polizei, das Rote Kreuz und der Rettungshubschrauber RK1.

Quelle: ÖA Team HFW Villach