FF Ternitz-Rohrbach: Begrenzungssteine und Straßenlaterne gerammt

Bezirk Neunkirchen: Die Feuerwehr Ternitz-Rohrbach wurde am 26. Jänner 2018 um 03:03 Uhr zu einer Fahrzeugbergung gerufen.

Aus noch unbekannter Ursache ist ein Autolenker beim Ternitzer Stadtplatz von der Straße abgekommen, kollidierte mit mehreren Begrenzungssteinen und einer Wahlwerbetafel, welche auf den Gehsteig verschoben wurden. Anschließend krachte der Pkw gegen eine Straßenlaterne die durch den Aufprall direkt am Boden abgerissen wurde. Zur Unfallzeit befanden sich glücklicherweise keine Personen auf dem Gehsteig.

Der Personenkraftwagen war sehr stark beschädigt. Nach Freigabe der Polizei übernahm die Freiwillige Feuerwehr Ternitz-Rohrbach die Aufräumarbeiten und konnte das verunfallte Fahrzeug mittels Rangierroller auf einen nahegelegenen Parkplatz abstellen.

Nach einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder die Einsatzbereitschaft herstellen. Die Feuerwehr stand mit 8 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz, ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Ternitz sowie der Städtische Bauhof.

Quelle: Gerhard Zwinz