FF Weistrach: 3Achser hängen geblieben

3 Achser bei Grabungsarbeiten in Wiese hängen geblieben

Am regnerischen Montag, den 06.11.2017 wurde die FF Weistrach kurz vor 17:00 Uhr über Pager und SMS zu einer LKW Bergung in die Pfarrsiedlung gerufen. Bei Grabungsarbeiten im Garten wurde das Aushubmaterial von einem Bagger auf einen 3 Achs LKW verladen.

Im Zuge der Beladung versank der LKW in der nassen Wiese wobei er sich nicht mehr selbstständig befreien konnte. Zum Einsatz rückten 10 Mitglieder aus, die das RLFA 2000 mit der 5 Tonnen Seilwinde vorbereiteten um die Bergung durchzuführen. Nach kurzer Zeit konnte der LKW aus der Wiese gezogen werden und seine Fahrt fortsetzen.

Die FF Weistrach stand mit 2 Fahrzeugen rund 1 Stunde im Einsatz.

Quelle: FF Weistrach, BI Gregor Payrleitner

Leider keine Internetverbindung!