BFV Liezen: Schwerer Verkehrsunfall auf der Sölkpasslandesstraße

Heute Nacht ereignete sich auf der L704 / Sölkpasslandesstraße ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein SUV überschlug sich kurz vor 23 Uhr, dabei wurde der junge Lenker aus dem Fahrzeug geschleudert und kam unter dem SUV zu liegen. Nachkommende Verkehrsteilnehmer alarmierten sofort die Einsatzkräfte, befreiten den eingeklemmten Mann mittels Wagenheber und leisteten Erste Hilfe.

Der zufällig bei einem weiteren Notfall in der Sölk eingesetzte Notarzt war rasch vor Ort und führte die medizinische Versorgung durch, unter Assistenz mehrerer Feuerwehrsanitäter und dem Roten Kreuz. Der Patient wurde nach erfolgter Stabilisierung mittels RTW ins Krankenhaus Schladming transportiert.

Nachdem auch ein Hubschrauber alarmiert wurde, leuchtete die Besatzung des TLFA 4000 Gröbming den Sportplatz Stein an der Enns als Landeplatz mittels mehrerer Halogenscheinwerfer großräumig aus. Nach Freimachen der Straße und Unterstützung der Bergearbeitem rückten die Einheiten wieder in ihre Rüsthäuser ein.

Im Einsatz standen:

FF Stein an der Enns mit KLF-A mit Anhänger und MTF mit 18 Mann
FF Gröbming mit TLFA 4000 und LFB-A mit 18 Mann
FF Fleiss mit KLF und 5 Mann
Rotes Kreuz mit 1 NEF und 1 RTW mit 4 Mann
Polizei mit 2 Mann
Abschleppunternehmen

Quelle: BVF Liezen, OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!