BFV Liezen A06: Schwerer Verkehrsunfall erfordert Grosseinsatz

Ein schwerer Verkehrsunfall hat heute Abend (Samstag, 15.07.2017) einen Grosseinsatz der Rettungskräfte erfordert! Kurz nach 20 Uhr kam ein mit 4 jungen Männern besetzter PKW auf einer Nebenstraße von der Gemeinde Trieben in die Gemeinde Gaishorn aus bisher nicht geklärten Umständen von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und kam in einer nahen Wiese zu stehen.

Um 20.10 Uhr wurden die Feuerwehren Trieben Stadt und Gaishorn am See zum Einsatz alarmiert.

Vor Ort wurde ein mehrfacher Brandschutz aufgebaut, das Rote Kreuz bei der Rettung sowie der Versorgung der Verletzten unterstützt sowie bei der Bergung des Fahrzeugs mitgeholfen.

Während 3 der Insassen mit dem Rettungsfahrzeug in das Krankenhaus transportiert werden konnten, wurde einer der Insassen bei dem Unfall schwerst verletzt und konnte erst nach notärztlicher Stabilisierung mit dem Hubschrauber in das LKH Graz geflogen werden.

Der Einsatz gestaltete sich für die Kameraden der Wehr als psychisch äusserst herausfordernd, da 2 der Insassen Mitglieder von Feuerwehren sind.

Eingesetzt waren:

HLF-B FF Trieben Stadt
RLFA, KLFA und MTFA Gaishorn/See
mit insgesamt 25 Mann

Polizei
Rotes Kreuz mit Notarztwagen, 3 Rettungsfahrzeugen und Notarzthubschrauber
Abschleppunternehmen

Quelle: BFV Liezen, HBI Walter Danklmeier, ÖA-Beauftragter A06 Paltental

Scroll to top