FF Steinabrückl: Verkehrsunfall mit vermutlicher Personenrettung auf der L151

Am Samstag, den 18.Februar kurz nach 17 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich der L151 mit der Leopold Lehner Straße in Steinabrückl vermutlich durch Unachtsamkeit und Vorrangverletzung ein Verkehrsunfall zwischen 2 Pkws.

Dabei überschlug sich ein Pkw und kam anschließend auf dem Dach im Straßengraben zum liegen, der zweite beteiligte Pkw stand quer über 2 Fahrspuren auf der Fahrbahn.

Auf Grund der Erstinformation über eine in einem Fahrzeug eingeklemmte Person wurden gemäß unserem Alarmplan für dieses Meldebild auch die beiden Nachbarfeuerwehren aus Felixdorf und Wöllersdorf alarmiert.

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges, dem Rüstlöschfahrzeug der FF Steinabrückl, waren bereits alle Personen aus Ihren Fahrzeugen befreit und wurden von den anwesenden Sanitätern erstversorgt.

Unsererseits wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Nach dem die Personen mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins Krankenhaus transportiert und die Unfalldaten durch die Polizei aufgenommen wurden, erfolgte der Abtransport der verunfallten Fahrzeuge und die Reinigung der Fahrbahn.

Für die Dauer des Einsatzes war die L151 gesperrt, eine örtliche Umleitung war eingerichtet. Bis rund 18:45 Uhr standen 3 Feuerwehren, die Rettung, Polizei und Straßenverwaltung im Einsatz.

Wir wünschen an dieser Stelle den verletzten Personen gute Besserung.

Quelle: FF Steinabrückl, OBI Walter Pfisterer