FF Bad Ischl: Eiszapfen drohten auf Gehsteig zu stürzen

Am Samstagnachmittag wurde der erste Bereitschaftszug der Hauptfeuerwache in die Pfarrgasse alarmiert.

Ein Beamter der Stadtpolizei meldete gefährlich große Eiszapfen an zwei Gebäuden. Mehrere davon stürzten bereits auf den darunter liegenden Gehsteig.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte, wurde der bereits gesperrte Bereich, mit der Drehleiter und dem Hubsteiger der Stadtgemeinde von den Eiszapfen befreit.

„Auch wenn dieser Einsatz nicht zu den eigentlichen Aufgaben der Feuerwehr zählt, ist es trotzdem wichtig rasch zu handeln, um gefährdete Passanten zu schützen“, so HBI Christian Pernecker von der Hauptfeuerwache.

Im Einsatz standen zwölf Mann der Hauptfeuerwache und zwei Gemeindebedienstete mit vier Fahrzeugen.

Quelle: FF Bad Ischl