FF Jois: Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

Am Mittwoch, den 9. November 2016 wurde die FF Jois um 10:48 Uhr zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Nach wenigen Minuten machten sich 10 Kameraden der Feuerwehr Jois auf den Weg zum Unfallort.

Am Einsatzort angekommen, wurde festgestellt, dass 2 Fahrzeuge im Kreuzungsbereich B50-Kellergasse aus unbekannter Ursache kollidierten. Der anwesende First Responder und das Rote Kreuz behandelten die Unfalllenker welche einen leichten Schock erlitten haben, ein Lenker wurde in ein umliegendesKrankenhaus eingeliefert.

Nachdem die Vermessungsarbeiten der Polizei abgeschlossen waren, konnten wir mit der Bergung des fahruntüchtigen PKW beginnen. Beide PKW wurden gesichert abgestellt, die ausgelaufenen Flüssigkeiten wurden mittels Ölbindemittel gebunden und die Fahrbahn wurde gereinigt und für den Verkehr wieder freigegeben. Durch die Aufräumarbeiten kam es in Jois zu kurzen Verkehrsbehinderungen auf der B50.

Insgesamt standen 10 Mann mit drei Fahrzeugen der FF Jois, das Rote Kreuz mit zwei RTW, ein First Responder sowie die Polizei mit einem Fahrzeug im Einsatz.

Bericht der Polizei:

Gestern Vormittag kam es im Gemeindegebiet von Jois, Bezirk Neusiedl am See, zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW.
Eine 23-jährige Niederösterreicherin lenkte ihren PKW auf der Bundesstraße B50 Richtung Eisenstadt. In der Gegenrichtung fuhr ein 78-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See. Der 78-Jährige war kurz zuvor vom “Zum Tannenberg” auf die B50 aufgefahren und stieß frontal gegen das KFZ der 23-Jährigen. Beide gaben an, nicht verletzt worden zu sein. Der männliche Lenker wurde jedoch vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Jois barg beide Fahrzeuge.

Quelle: FF Jois

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!