FF Trieben: Verkehrsunfall auf A9

Heute um 07:46h wurde die Feuerwehr Trieben zu einem Verkehrsunfall auf die A9 alarmiert.

Wir rückten mit KRFB und TLFA 4000 zur Unfallstelle auf die Autobahn FR Graz aus.

Ein PKW war aus unbekannter Ursache ins Schleudern geraten und rammte die Leitschiene sowie die Lärmschutzmauer.
Bei der Erkundung durch EL BM Stefan Gottstein konnte festgestellt werden, dass der Lenker unverletzt sich selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte.

Die Mannschaft des KRFB Trieben errichtete den Brandschutz, band ausgetretene Betriebsstoffe und unterstützte das Abschleppunternehmen Maurer bei der Fahrzeugbergung.

Die TLFA 4000 Besatzung sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte die ASFINAG bei den Reinigungsarbeiten.
Um 09:00h konnten wir wieder einrücken und uns einsatzbereit melden.

Eingesetzte Kräfte:

TLFA 4000 und KRFB Trieben mit 12 Mann
Rotes Kreuz mit RTW und 2 Mann
Autobahnpolizei mit einem Fahrzeug und 2 Mann
ASFINAG mit Streckendienstfahrzeug und 2 Mann
Abschleppunternehmen Maurer Jürgen

Quelle: FF Trieben