BFV Liezen: Schwerer Verkehrsunfall auf B320 mit Fahrerflucht

Heute Abend gegen 21:08 Uhr ereignete sich aufgrund eines äußerst riskanten Überholmanövers auf der Ennstal-Bundesstraße zwischen Pruggern und Aich ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Ein Pkw überholte an einer unübersichtlichen Stelle mit kaum Überholsichtweite Richtung Liezen zwei Pkw und einen LKW, als plötzlich ein Fahrzeug entgegenkam. Durch Ausweichmanöver entstand an insgesamt drei beteiligten Pkw zum Teil Totalschaden, während der Unfallverursacher Fahrerflucht beging.

Ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer, selbst Mitglied der FF Gröbming, erkundete die Lage und setzte sofort einen Notruf bei der Bezirkswarnzentrale "Florian Liezen" ab. Binnen weniger Minuten waren die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei an der Unfallstelle. Eine Lenkerin musste vom Notarztteam nach schonender Rettung aus dem Fahrzeug zu weiteren Untersuchungen ins DKH Schladming eingeliefert werden. Die beiden anderen Lenker blieben glücklicherwise unverletzt.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, unterstützte das Rote Kreuz bei der Erstversorgung der Patientin, stellte einen Brandschutz her und band ausgeflossene Betriebsmittel der Fahrzeuge. Nach dem Unfallverursacher wird polizeilich gefahndet.

Im Einsatz:

FF Gröbming mit LFB-A und TLFA 4000
FF Pruggern
RK Gröbming mit 1 RTW und 1 BKTW
RK Schladming mit NEF und 1 RTW
Polizei Gröbming
Straßenmeisterei
Abschleppunternehmen

Quelle: BFV Liezen, OBI d.V. Christoph Schlüßlmayr