FF Judendorf-Straßengel: 3 Verletzte nach Verkehrsunfall

Am Mittwoch, den 18.09.2013 ereignete sich auf der Landesstraße 302 zwischen Judendorf-Straßengel und Graz ein Verkehrsunfall mit 3 Fahrzeugen und 3 verletzten Personen. Ersthelfer vor Ort kümmerten sich sofort um die Verletzten und alarmierten die Einsatzkräfte.

Um 16:22 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Judendorf-Straßengel alarmiert. Aufgrund eines bestehenden Einsatzes der Feuerwehr rückte diese unmittelbar nach der Alarmierung zum Einsatzort aus. Nachdem der Einsatzleiter, Abschnittsbrandinspektor Bernhard Konrad, mit dem Rüstlöschfahrzeug am Einsatzort eintraf, fand dieser drei verletzte Personen, darunter zwei Frauen und einen Mann vor.

Zwei Feuerwehrkameraden in zivil von der Feuerwehr St. Oswald – St. Bartholomä sowie andere Ersthelfer kümmerten sich um die verletzten Personen. Sofort wurde die Einsatzstelle mittels Feuerwehrkräften abgesichert. Die Zufahrt der Einsatzkräfte wurde anfangs durch schaulustige Autofahrer erschwert.

Nachdem weitere Feuerwehrfahrzeuge und Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, kümmerte sich ein weiteres Feuerwehrmitglied, zugleich auch Notarzt des UKH Graz zusammen mit den eingetroffenen Einsatzkräfte des Roten Kreuzes, um die verletzten Personen. Kurze Zeit später traf auch der Notarzt des Unfallkrankenhauses Graz ein. Die eingetroffene Polizei löste zuerst den Verkehrsstau auf und nahm anschließend die Ermittlungen an der Unfallstelle auf. Die Polizei übertrug der Feuerwehr die Verkehrsregelung, diese eine großräumige Umleitung einrichtete.

Nach Aufbau eines zweifachen Brandschutzes, wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel von zwei beschädigten Kraftfahrzeugen mittels Bindemittel gebunden sowie die Fahrzeugbatterien abgeschlossen. Die unbestimmten Grades verletzten Personen wurden vom Roten Kreuz mit zwei Rettungsfahrzeugen ins Unfallkrankenhaus Graz überstellt. Anschließend wurden zwei Fahrzeuge durch die Feuerwehr mittels einer Seilwinde und Ranchierrollern von der Landesstraße für den Abtransport durch den ÖAMTC bereitgestellt.

Der Einsatz wurde nach 1 ½ Stunden beendet.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Judendorf-Straßengel mit 4 Fahrzeugen und 18 Personen
Rotes Kreuz mit 2 Rettungsfahrzeugen und 4 Personen
Notarzt des UKH Graz mit einem Fahrzeug und 2 Personen
Polizei Gratwein mit zwei Fahrzeugen und 4 Personen
Straßenverwaltung mit einem Fahrzeug und 2 Personen
ÖAMTC mit einem Fahrzeug und einer Person

Quelle: ABI Bernhard Konrad / FF Judendorf-Straßengel

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!