FF Thondorf: Schwerer Verkehrsunfall legt Frühverkehr lahm

Aus ungeklärter Ursache ereignete sich in den frühen Morgenstunden des 22.08.2013 auf der B 73 im Ortsgebiet von Thondorf ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei kam ein in Richtung Graz fahrender PKW Lenker mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, kollidierte frontal mit einem entgegenkommendem Linienbus und wurde dabei schwer verletzt.

Eine wachsame Bürgerin (Mitglied der FF-Thondorf) die an der Unfallstelle vorbei kam, alarmierte sofort das Rote Kreuz und die Feuerwehr Thondorf, welche wenige Minuten später an der Unfallstelle eintraf. Der PKW Lenker wurde durch das Rote Kreuz erstversorgt und anschließend mit dem inzwischen eingetroffenen Rettungshubschrauber C 12 ins Krankenhaus geflogen.

Die Kräfte der Feuerwehr Thondorf sicherten die Unfallstelle ab, führten für die Dauer der Rettungs- und Bergearbeiten einschließlich Unfallaufnahme durch die Polizei eine Totalsperre der B 73 im Bereich der Unfallstelle durch, wobei der PKW Verkehr über Nebenstraßen umgeleitet wurde.

Neben der Verkehrsregelung, Binden von ausgelaufenen Betriebsmittel und den Aufräumungsarbeiten wurde der völlig demolierte PKW mittels Abschlepprolle von der Straße entfernt, ehe die B 73 wieder für den Frühverkehr freigegeben werden konnte.

Bilder & Bericht: FF Thondorf

Eingesendet von: FF Fernitz

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!