Spektakulärer Verkehrsunfall mit LKW-Zug und Harley

Unfall mit LKW-Zug und Harley

Am 19.06.2012 kurz vor Mittag geriet ein LKW-Zug aus Irland (Fahrtrichtung Salzburg) auf der Ennstalbundesstraße (Höhe Diemlern) auf die Gegenfahrbahn und stürzte in weiterer Folge über die Straßenböschung auf ein Feld südlich der B320. Ebenfalls in den Unfall verwickelt wurde der Lenker eines Motorrades mit Wiener Kennzeichen, er landete ebenfalls auf der Wiese. Die genaue Unfallursache wird von der Polizei Gröbming ermittelt.

Während der LKW-Lenker unverletzt blieb, zog sich der Motorradfahrer Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde vom Roten Kreuz Gröbming und der Besatzung des Christophorus-14 erstversorgt und weiter ins DKH Schladming geflogen.

Die Feuerwehren Diemlern und Liezen banden den Treibstoff und fingen mit Behältern den Treibstoff des lecken LKW-Dieseltanks auf, um größeren Umweltschaden abzuwenden. Seitens Behörde wurde weiters angeordnet, das kontaminierte Erdreich abzugraben und einer Spezialentsorgung zuzuführen. Unterdessen gewährleisteten die Feuerwehren Diemlern und St. Martin einen mehrfachen Brandschutz. Das schwere Motorrad der Marke Harley Davidson wurde vom WLF Gröbming mittels Kran geborgen und auf das Abschleppfahrzeug verladen; die Bergung des LKW wurde von einem privaten Spezialunternehmen durchgeführt.

Im Einsatz:

FF Diemlern (ortszuständig, Einsatzleitung, Bindemittel) mit KLF
FF Gröbming (Brandschutz, Bindemittel, Bergung) mit LFB-A, WLF-K und MTF
FF St. Martin (Bindemittel, Brandschutz) mit RLFA 2000 und MTF
FF Liezen (Gefährliche-Stoffe Stützpunkt) mit GSF und LKW 
Abschnittsfeuerwehrkommandant
Bezirkspressebeauftragter

weiters
RK Gröbming mit 1 RTW
Christophorus-14
Straßenmeisterei
Bezirkshauptmannschaft
Polizei Gröbming
Abschleppunternehmen
Bergeunternehmen

Quelle: BFV Liezen

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!