Öblarn: Kleinbus landete auf Bahngleis

Spektakulärer Unfall heute Abend auf der Öblarner Landesstraße. Ein Kleinbus kam von der Fahrbahn ab, stürzte über die Böschung und sprang nach Kontakt mit dem Boden auf das parallel zur Landesstraße verlaufende Bahngleis. Ein Augenzeuge setzte sofort einen Notruf ab.

Um 18:20 Uhr alarmierte die Bezirksfeuerwehrzentrale “Florian Liezen” die umliegenden Feuerwehren Öblarn, Stein an der Enns und St. Martin zur Personenrettung und Fahrzeugbergung. Vor dem Eintreffen der EInsatzkräfte wurde der Lenker bereits von Passanten aus dem Fahrzeug und weiters aus dem Gefahrenbereich gerettet. Eine zufällig vorbeikommende Notärztin leistete sofort Erste Hilfe.

Der Kleinbus wurde nach Sicherungsarbeiten Bahngleis-schonend mittels einem Traktor von den Schienen gezogen, während der verletzte 44-jährige Lenker vom Roten Kreuz erstversorgt wurde. Der Patient wurde nach Transport durch RTW Gröbming zur nahen Flugeinsatzstelle des Christophorus-14 mit dem Hubschrauber weiter ins DKH Schladming geflogen.

Im Einsatz:
FF Öblarn, FF Stein, FF St. Martin
Abschnittsfeuerwehrkommandant
BFVLI ÖA Beauftragter
RK Gröbming mit 1 RTW (3 Mann)
Notärztin
Polizei Gröbming
ÖBB
Traktor
Abschleppunternehmen

Quelle: BFV Liezen

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!