BFV Liezen: Verkehrsunfall mit 2 Schwer- und 3 Leichtverletzten

Heute Nachmittag geriet ein PKW auf der Ennstalbundesstraße (östlich von Gröbming) auf die Gegenverkehrsseite und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW. Zwei der fünf am Unfall beteiligten Insassen wurden dabei im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von den Einsatzkräften der Feuerwehr Gröbming in einer aufwändigen Rettung mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Weiters sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher.

Die Versorgung erfolgte seiten des Rot-Kreuz-Teams aus Gröbming, Schladming und Bad Aussee mit 2 Notärzten, 10 Sanitätern und einer praktischen Ärztin. Die fünf Verletzten wurden in die Krankenhäuser UKH Salzburg (mit C-14), DKH Schladming und LKH Rottenmann eingeliefert.

Für die Dauer des Einsatzes und der Aufräumarbeiten wurde seitens Exekutive der Verkehr kleinräumig über einen Begleitweg und großräumig über den Talboden umgeleitet.

Im Einsatz:

Feuerwehr:

FF Gröbming mit LFB-A, TLFA 4000 und MTF-A (20 Mann)
Abschnittsfeuerwehrkommandant
Bezirkspressebeauftragter

Medizinisch:

RK Schladming mit 1 NEF und 2 RTW (4 Mann)
RK Gröbming mit 2 RTW und 1 BKTW (6 Mann)
RK Bad Aussee mit 1 NEF (2 Mann)
Bezirksrettungkommandant mit KDO
1 Praktische Ärztin
NAH Christophorus-14

Polizei, Straßenmeisterei, Abschleppunternehmen

Quelle: BFV Liezen