BF Graz: Bus kollidierte mit Straßenbahn in Innenstadt

Donnerstagabend gegen 22:20 Uhr ereignete zwischen Kaiser-Josef-Platz und der Grazer Oper ein schwerer Busunfall. Ein Reisebus kollidierte mit einer Straßenbahn der Linie 7. Großalarm für die Einsatzkräfte der steirischen Landeshauptstadt. Knapp 20 Verletzte mussten vom Roten Kreuz versorgt werden.

(Graz - 21.05.2010 - 23:30) Donnerstagabend gegen 22:20 Uhr meldeten der Notrufzentrale der Berufsfeuerwehr Graz mehrere Anrufer einen Zusammenstoß zwischen Autobus und Straßenbahn in unmittelbarer Nähe der Grazer Oper. Eine Straßenbahngarnitur der Linie 7 ist im Bereich des Kaiser-Josef-Markts/Franz-Graf-Allee mit einem Reisebus zusammengestossen.

Die Feuerwehr rückte laut Ausrückeordnung unter der Einsatzleitung von Brandrat Ing. Karl Gruber mit fünf Fahrzeugen und 19 Mann zum Einsatzort ab und unterstützte nach der Sicherung der beiden Fahrzeuge die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes bei der Menschenrettung. Ein Kleinbrand, welcher sich durch den Zusammenprall zwischen Reisebus und Straßenbahn entwickelt hatte, wurde mit einem Hochdruckstrahlrohr gelöscht. Während der Rettungsarbeiten wurde ein mehrfacher vorbeugender Brandschutz vorbereitet.

Notwendige Sicherungs- und Aufräumarbeiten werden die Kräfte der Feuerwehr in Graz noch bis in die frühen Morgenstunden beschäftigen.

Eingesetzte Kräfte:

Berufsfeuerwehr Graz: 6 Fahrzeuge / 23 Mann
Freiwillige Feuerwehr Graz: 1 Fahrzeug / 3 Mann
Polizei, Rotes Kreuz

Quelle: BF Graz
Feuerwehren Graz: http://www.feuerwehrgraz.at/
Berufsfeuerwehr: http://www.feuerwehr.graz.at/
Freiwillige Feuerwehr: http://www.ff-graz.at/