BF Graz: Tauwetter sorgt für Hochbetrieb

Feuerwehr warnt vor Dachlawinen

Seit gestern Abend ist die Feuerwehr in der steirischen Landeshauptstadt aufgrund der Tauwetterlage im Dauereinsatz. In der Notrufzentrale landeten in den vergangenen Stunden mehr als 40 Anrufe, welche die Florianis über drohende Dachlawinen informierten. "Sämtliche Drehleitern der Berufsfeuerwehr sind im Einsatz um die Gefahrensituationen auf den Dächern zu entschärfen!", berichtet Disponent Wolfgang Vlay aus der Feuerwehr-Notrufzentrale.

Insbesondere für Fußgänger können größere Schneemengen, die wie eine Lawine vom Dach herabfallen, eine große Gefahr darstellen. Die Feuerwehr bittet daher Hauseigentümer und Bewohner, ihre Hausdächer, vorstehende Dachüberstände, Markisen und sonstige vorstehende Gebäudeteile zu überprüfen. "Nach den Wettervorhersagen ist in den nächsten Tagen weiterhin mit Tauwetter zu rechnen. Das führt dazu, dass sich an vielen Dächern und Dachvorsprüngen der Schnee löst und abrutscht. Besondere Vorsicht gilt auf Gehsteigen, sowie im Bereich von vorstehenden Gebäudeteilen!", warnt Helmut Nestler, Katastrophenschutzreferent der steirischen Landeshauptstadt.

Quelle: FW Graz
Berufsfeuerwehr Graz