BFK Gmunden: Schwerer Lkw Unfall auf der B120

Auf der Scharnsteiner Bundesstraße 120 kam es heute Vormittag zu einem schweren Lkw Unfall. Ein Betonmischwagen stürzte auf der B120 zwischen Scharnstein und St.Konrad in Fahrtrichtung St.Konrad rund 20 Meter in einen Wald. Zuvor streifte der Lkw auf einem schmalen Straßenabschnitt rechts an einem Felsen, geriet dadurch ins Schleudern und stürzte anschließend rund 20 Meter tief in ein Waldstück. Ein Pkw Lenker konnte im letzten Moment ausweichen und somit einen schwereren Unfall verhindern.

Die ersteintreffenden Rettungskräfte konnten einen fast unverletzten Lkw-Lenker befreien und erstversorgen. Zur Sicherheit wurde der Lkw Lenker in das LKH Gmunden eingeliefert, welches er kurze Zeit später wieder verlassen konnte.

Da der Lkw schwer beschädigt wurde, musste die Bergung mit Bergekränen durchgeführt werden. Zahlreiche Bäume wurden gefällt und anschließend die Bergekräne der Feuerwehren Vöcklabruck und Micheldorf in Stellung gebracht. Die Feuerwehren Scharnstein und Viechtwang führten Sicherungs- und Reinigungsarbeiten durch. Ebenso wurde eine Umleitung durch die Feuerwehr eingerichtet.

Beide Bergekräne konnten darauf den leeren Betonmischwagen anheben und wieder auf die Straße bringen. Ein privater Abschleppdienst übernahm den Abtransport.

Eingesetzte Kräfte:

FF Scharnstein
FF Viechtwang
FF Vöcklabruck
FF Micheldorf
AFK und BFK Gmunden
Polizei Scharnstein
Rotes Kreuz

Quelle: BFK Gmunden