Bezirk Liezen: 14 Feuerwehren mit 230 Mann im Unwettereinsatz


15.07.2009: Seit 14:16 Uhr stehen Feuerwehren des Bezirkes im Unwettereinsatz, zur Stunde 14 Feuerwehren mit etwa 230 Mann. Der Schwerpunkt der Einsatztätigkeiten konzentriert sich auf das Paltental, wo nach schwerem Hagelunwetter zahlreiche Hausdächer beschädigt sind. Einsatzkräfte der Feuerwehr – unterstützt von der Österreichischen Bergrettung – dichten die Schadensstellen provisorisch mit Abdeckplanen ab, auch stehen mehrere Keller unter Wasser, hier helfen die Freiwilligen Feuerwehren mit ihren Tauchpumpen. Um die vielen Einsätze koordiniert abarbeiten zu können, wurde eine Einsatzleitstelle für den gesamten Abschnitt 06/Paltental im Rüsthaus der FF Dietmannsdorf installiert. Laut Bezirkskommandant-Stellvertreter BR Heinz Hartl (im dortigen Einsatzstab) werden die Einsätze noch bis in die späten Nachtstunden andauern.
Aber nicht nur dieser Abschnitt ist von den Unwettern betroffen. Auch in der Region Liezen, Bad Mitterndorf und Admont stehen die freiwilligen Helfer der Bevölkerung bei vereinzelten Einsätzen hilfreich zur Seite.

Hochwasser- und Hagelschäden-Einsätze am 15. Juli 2009

Einsatzleitung Paltental (Beginn: 16:11 Uhr)
FF Treglwang
FF Gaishorn
FF Au/Gaishorn
FF Trieben-Stadt
FF Trieben-Werk
FF Dietmannsdorf
FF Singsdorf-Edlach
FF Bärndorf
FF St. Lorenzen
FF Rottenmann-Stadt
FF Lassing
FF Selzthal
FF Liezen-Werk
FF Liezen-Stadt (DLK)

Einsatzleitung Liezen
FF Liezen
-> e.u.e

Einsatzleitung Admont
FF Admont (Höhe Penny Markt, Bäckerei)

Einsatzleitung Bad Mitterndorf (Beginn: 17:50 Uhr, Ende: 18:22 Uhr)
FF Bad Mitterndorf (Fam. Stott)

Quelle: BFV Liezen/Schlüßlmayr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top