FF Kufstein: Verkehrsunfall auf der A12

Am 13. Dezember 2006 wurde die Stadtfeuerwehr Kufstein um 11:33 Uhr mittels stiller Alarmierung zu einem Verkehrsunfall auf die A12 gerufen. Ab 11:35 rückten KDO, SRF, TANK 1 und MTF Kufstein zur Einsatzstelle aus.

Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter bot sich folgende Lage:
Auf der A12 bzw. A93 (BRD) kommt es durch eine Baustelle im Bereich Oberaudorf immer wieder zu Stauungen. Eine Fahrzeuglenkerin übersah das Stauende und fuhr auf eine vor ihr fahrende Sattelzugmaschine auf.

Einsatztaktische Maßnahmen und Einsatzabläufe:
Die Stadtfeuerwehr Kufstein sicherte die Unfallstelle ab und begann, nach Arbeitsfreigabe durch den anwesenden Notarzt, mit der Bergung der Verletzten. Hiefür mussten die Fahrertüre sowie die hintere Türe, inklusive der B-Säule, mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt werden. Weiters musste das Lenkrad hydraulisch nach vorne gezogen werden, um die Verletzte aus ihrem Fahrzeug zu bergen.

Während dieser Arbeiten wurde von TANK 1 Kufstein der dreifache Brandschutz sichergestellt.

Einsatzende:
Um 12:45 Uhr rückte die Stadtfeuerwehr Kufstein wieder ins Gerätehaus ein und erklärte gegenüber der Alarmzentrale die komplett wiederhergestellte Einsatzbereitschaft.

Im Einsatz standen insgesamt:

18 Mann der Stadtfeuerwehr Kufstein
4 Fahrzeuge der Stadtfeuerwehr Kufstein
Notarzt Einsatz Fahrzeug (NEF) Kufstein mit Notarzt
Österreichisches Rotes Kreuz Kufstein
Autobahnpolizei
Abschleppunternehmen

Quelle: FF Kufstein