FF Traiskirchen: Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am 20. Jänner 2005 wurde um 00:11 Uhr die Feuerwehr Traiskirchen zu einem technischen Einsatz mit Menschenrettung über Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert. Voraus, Rüst, Tank und Kommando Traiskirchen rückten kurze Zeit später mit 23 Mann aus. Auf der Südautobahn war in Fahrtrichtung Wien auf Höhe Baukilometer 19 ein PKW aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern gekommen, fuhr gegen die Mittelleitwand, überschlug sich und blieb auf den Rädern im Mittelgrünstreifen stehen.

Während der Beifahrer nahezu unverletzt blieb kam für den eingeklemmten Lenker des PKW jede Hilfe zu spät, er war vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits verstorben. Mittels hydraulischen Rettungssatzes wurde noch die Fahrertüre aufgeschnitten, anschließend wurde der Einsatz an die örtlich zuständige Feuerwehr Baden Leesdorf übergeben. Nach knapp 30 Minuten konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Quelle: FF Traiskirchen