FF Gröbming: Wasser durch Decke

Aufgrund eines verstopften Fallrohres kam es am 16. Mai 2003 auf der Flachdachterrasse bzw. den Dachverschneidungen eines Hotels in Gröbming zu Stauwasser und in der Folge zu massiven Schäden in den darunter liegenden Räumen.

Nach Anzeige des Wasserschadens durch die Geschäftsführung in der Bezirksfeuerwehrzentrale Liezen, alarmierte diese das Kommando der Feuerwehr Gröbming telefonisch. Vom Rüsthaus wurde mittels SMS-Alarmsystem "Stiller Alarm" ausgelöst und TANK, LFB-A bzw. MTF-A GRÖBMING rücken zum Einsatz aus.

Das aufgestaute Wasser wurde mittels Tauchpumpe abgepumpt und die Verstopfung des Fallrohres mit der Kanalspülratte behoben. Nach erfolgter Nachreinigung des verschmutzten Daches und der Hausfassade rückten alle Kräfte um 15.30 Uhr wieder ins Rüsthaus ein und meldeten sich bei Florian Liezen wieder einsatzbereit.

https://www.feuerwehr-groebming.at

Quelle: online eingereicht von "FFGB"