FF Traiskirchen: Fahrzeugbergung auf der A2

Am Samstag, 20. März 2004, um 06:12 Uhr wurde die Feuerwehr Traiskirchen- Stadt zu einem technischen Einsatz alarmiert. Voraus-, Rüst- und Tank- Traiskirchen rückten mit 14 Mann aus.

Auf der Südautobahn waren in Fahrtrichtung Wien rund 500 Meter vor der Ausfahrt Wr. Neudorf aus noch unbekannter Ursache drei PKW kollidiert, einer davon kam in der Leitschiene am Pannenstreifen, einer am zweiten und ein Fahrzeug am dritten Fahrstreifen zum Stillstand. Wie durch ein Wunder gab es nur eine leicht verletzte Person.

Mittels Kran vom Schweren Rüstfahrzeug sowie Transportrollen wurden die beiden in der Fahrbahn stehenden Fahrzeuge auf den Pannenstreifen verbracht, auslaufende Betriebsmittel gebunden sowie die Fahrbahn von Fahrzeugteilen gereinigt. Für die Dauer dieser Arbeiten gab es eine Totalsperre der Autobahn durch die Gendarmerie. Nach knapp einer Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Quelle: FF Traiskirchen