FF Hall in Tirol: Verkehrsunfall auf der A12 Inntalautobahn

Heute um 8.30 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr Hall von Florian Gendarmerie Hall zum Einsatz auf die A 12 gerufen. Ein Pkw lag nahe der Ausfahrt Wattens Fahrtrichtung Kufstein am Böschungsfuß.

Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde die Stadtfeuerwehr Hall über weitere Details des Schadensausmaßes informiert: Eine schwer verletzte Person war im Autowrack eingeklemmt und musste mit der Bergeschere befreit werden.

Die Lageerkundung durch den Einsatzleiter ergab folgendes Bild:
Der Pkw kam über den rechten Fahrbahnrand hinaus und touchierte in Folge mehrere Bäume und Sträucher. Durch die Wucht des Aufpralles überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf der Fahrerseite liegen. Nach Absprache mit dem Notarzt, der in das Innere des Fahrzeuges stieg, wurde der Pkw zuerst gesichert und anschließend auf die Räder gestellt. Nun konnte mit der Öffnung der Heckklappe mittels Bergeschere begonnen werden und anschließend der Verunfallte über das Heck geborgen werden.

Nachdem der Schwerverletzte dem Roten Kreuz übergeben wurde, konnte die Stadtfeuerwehr Hall nach ca. 1 Stunde ins Gerätehaus einrücken.

Im Einsatz waren:

Fahrzeuge: KDO-Fahrzeug, Tank 1, Rüst, MTF mit 18 Mann

Quelle: FF Hall in Tirol