FF Gröbming: PKW gegen Linienbus

Auf schneeglatter Fahrbahn kommt es auf der B 320 der Ennstalstraße bei Lengdorf zu einem Zusammenstoss zwischen einem PKW und einem Linienbus. Um 12.15 Uhr werden, nach Anforderung durch das Rote Kreuz, die zuständige Stützpunktfeuerwehr Gröbming und die FF Lengdorf alarmiert. Kurz darauf rücken LFB-A und MTF-A GRÖBMING zum Einsatzort aus.

Beim Eintreffen sind bereits KLF-A LENGDORF sowie zwei Rettungsteams der RK-Ortsstelle Gröbming und der Notarzthubschrauber C 14 vor Ort. In dem verunfallten PKW mit deutschem Kennzeichen befinden sich zwei zum Teil schwer verletzte Personen, der Buslenker erleidet einen Schock.

Beide Fahrzeuge kamen durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn ab, an ihnen entstand erheblicher Sachschaden. Gemeinsam mit der Feuerwehr Lengdorf und der Exekutive wird die Unfallstelle abgesichert, der Rettungsdienst bei der Versorgung bzw. Befreiung der Patienten unterstützt und ein Brandschutz von LFB-A GRÖBMING bereitgestellt. Die PKW-Insassen werden durch das Rote Kreuz bzw. mit dem Hubschrauber ins Diakonissenkrankenhaus Schladming gebracht.

Die FF Gröbming rückt um 13.15 Uhr wieder ins Rüsthaus ein und meldet sich nach dem Versorgen der eingesetzten Fahrzeuge und Geräte bei Florian Liezen wieder einsatzbereit.

Nach dem Freimachen und Reinigen der Ennstalstraße durch die Feuerwehr Lengdorf, gemeinsam mit Abschleppdienst und Straßenmeisterei, konnte die Sperre nach ca. 2 Stunden wieder aufgehoben werden.

Quelle: FF Gröbming