FF Traiskirchen: Fahrzeugbergung auf der Südautobahn

Am Samstag, den 22. November 2003 um 07:58 Uhr wurde die Feuerwehr Traiskirchen-Stadt zu einer Fahrzeugbergung auf die Südautobahn in Fahrtrichtung Graz alarmiert. Bei der Ausfahrt Baden waren zwei PKWs zusammengestoßen und hatten sich in die angrenzende Wiese gedreht. Die verletzten Fahrzeuginsassen wurden bereits vom Roten Kreuz versorgt.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab (der Unfall war genau in der Kurve der Abfahrt passiert) und stellte einen einfachen Brandschutz auf. Nach der Unfallaufnahme durch die Gendarmerie konnte ein Fahrzeug selbstständig die Unfallstelle verlassen. Der zweite PKW war sowohl vorne als auch hinten so schwer beschädigt, dass er mit dem Kran vom Schweren Rüstfahrzeug wieder auf die Strasse und anschließend zum Parkplatz der Autobahnmeisterei verbracht wurde.

Die Feuerwehr Traiskirchen-Stadt war mit zwei Fahrzeugen (SRF und Tank 4000) sowie 12 Mann eine knappe dreiviertel Stunde im Einsatz.

Quelle: FF Traiskirchen