FF Ried im Innkreis: Verkehrsunfall in Geiersberg

Am 02.09.2003 um 07.50 Uhr ereignete sich im Ortschaftsbereich Pramerdorf, Gd Geiersberg, ein schwerer Verkehrsunfall. Der Lenker eines LKW bog von der Pramer Straße in die Rieder Bundesstraße, B 141, ein. Dabei dürfte er einen von rechts kommenden PKW, gelenkt von einer jungen Frau, übersehen haben. In der Folge kam es zu einem rechtwinkeligen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der LKW mit der rechten Fahrzeugfront auf dem PKW zum Stillstand kam. Die Lenkerin des PKW wurde dadurch in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Die alarmierte Feuerwehr Ried im Innkreis, die derzeit wegen der Rieder Messe eine ständige Bereitschaftsmannschaft im Feuerwehrhaus anwesend hat, konnte umgehend zur Unfallstelle ausrücken. Mit dem hydraulischen Bergegerät mußten zuerst die hervorstehenden Teile des PKW entfernt werden, damit der LKW von der Unfallstelle entfernt werden konnte. Erst danach war es den Einsatzkräften möglich zur eingeklemmten Lenkerin einen Zugang zu erhalten. In der weiteren Folge konnte unter Einsatz des Teleskopzylinders und Pedalschneiers die Frau aus dem Wrack geborgen und der Besatzung des Notarzthubschraubers Europa 3 zur intensivmedizinischen Betreuung übergeben werden.

Die Räumung der Unfallstelle wurde von den örtlich zuständigen Feuerwehren Pramerdorf und Geiersberg durchgeführt.

Eingestzte Mannschaft und Gerät der FF Ried: 10 Mann, Rüst, RLFA-2000, KDO 1.
Einsatzende war um 08.40.

Quelle: FF Ried im Innkreis