Frühmorgendlicher Überschlag auf der S33

Heute morgen kurz nach 6 Uhr schrillten in Wagram die Alarmglocken: Auf der S33 war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen. Die FF St. Pölten-Wagram rückte daraufhin mit dem RLFA 2000-200 und der Last mit Abschleppachse zur Einsatzstelle auf der S33 Richtung Krems kurz vor der Abfahrt zum Rasthaus aus.

An der Einsatzstelle angekommen bot sich den Kräften folgendes Bild: Ein PKW kam von der Fahrbahn ab, durchbrach den Weidezaun und kam am Dach zum Liegen. Vor Ort kümmerte sich bereits ein vorbeikommender Autofahrer um den Lenker. Er wurde später vom RK St. Pölten ins Krankenhaus gebracht.

Da der PKW der Marke BMW starke Verformungen an allen vier Rädern aufwies, entschied sich der Einsatzleiter zur Alarmierung der FF St. Pölten mit dem SRF, da mit eigenen Mitteln ein Abtransport nicht möglich gewesen wäre.

Eingesetzte Kräfte:

FF St. Pölten-Wagram: 11 Mann mit RLFA 2000-200 und VF mit Abschleppachse
FF St. Pölten-Stadt: 4 Mann mit KDO 2 (OvD) und SRF mit PKW-Transportanhänger
ÖRK St. Pölten: 3 Mann mit RTW
Bundespolizei St. Pölten: 2 Mann mit 1 PKW

Quelle: online eingereicht von "steini17508"
FF St. Pölten-Wagram