FF Ried im Innkreis: Ein weiteres ''Hochwasseropfer''

Ein weiteres "Hochwasseropfer" forderte der Starkregen in der vergangen Nacht. Da derzeit neben dem Rieder Feuerwehrhaus am Messegelände das Rieder Frühlingsfest stattfindet, ersuchte ein etwas angeheiterter Festgast seinen, bei einem Spielestand erfolgten, Gewinn bei der Feuerwehr deponieren zu können. Wegen des starken Regens könne er diesen nicht nach Hause bringen.

Ihm wurde zugesagt, dass er diesen hier deponieren könne. Erst als der Mann seinen Gewinn in die Umkleide des Feuerwehrhauses brachte, konnte man die Größe seine Gewinnes sehen. Ein mehr als ein Meter großer Stoff-Elefant war bei diesem Regen wirklich schwer zu deponieren.

Der Elefant wartet jetzt im Feuerwehrhaus auf seine Abholung durch den bei der Feuerwehr unbekannten Gewinner.

Quelle: FF Ried im Innkreis