FF Gänserndorf: Verkehrsunfall mit 6 Personen

Am Samstag, dem 19. April, ereignete sich auf der Umleitungsstrecke der Hauptstraße, ein schwerer Verkehrsunfall. Im Kreuzungsbereich B220 - Remiesengasse, wo es schon öfters zu Zwischenfällen gekommen ist, stießen zwei Pkws zusammen. Die Feuerwehr Gänserndorf wurde zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen gerufen. Daraufhin wurde auch die Feuerwehr Weikendorf zur Unterstützung alarmiert.

Bei Eintreffen des technischen Zuges Gänserndorf, stellte der Einsatzleiter fest, dass die 5 Personen bereits aus den Pkws befreit waren. Ein Kleinkind, das sich noch im Unfallfahrzeug befand, wurde bereits vom anwesenden Notarztteam Gänserndorf erstversorgt. Das Kind wurde ins Medizinische Zentrum eingeliefert.

Die Feuerwehr Gänserndorf sicherte die Unfallstelle ab und nahm die Bergungsarbeiten routinemäßig vor. In weiterer Folge musste die ölverschmutzte Fahrbahn mit Bioversal gereinigt werden.

Die Feuerwehr Weikendorf stand während des Einsatzes in Bereitschaft. Nach 1 Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Gänserndorf
1 Kommandofahrzeug
1 Kleinrüstfahrzeug zur Menschenrettung
1 Tanklöschfahrzeug 3000
1 Kleinlöschfahrzeug
1 Lkw mit Kran

Feuerwehr Weikendorf
1 Rüstlöschfahrzeug
1 Kommandofahrzeug

1 Notarztwagen
1 RTW

2 Streifen der Gendarmerie

Quelle: FF Gänserndorf