Zusammenstoss zweier LKW-Züge bei Gröbming

Bei einem waghalsigen Wendemanöver eines LKW-Zuges bei der Ortseinfahrt Gröbming-Ost kam es in den frühen Morgenstunden zu einem schweren LKW-Unfall. Der LKW-Lenker verpasste eine Betriebseinfahrt direkt neben der Ennstalstraße und wollte daher direkt im Kreuzungsbereich der B 320 wenden. Dabei übersah er vermutlich einen entgegenkommenden Sattelzug - es kam zu einem Zusammenstoss bei dem beide Lenker unbestimmten Grades verletzt wurden.

Nach Sirenenalarm rückte die Mannschaft der Feuerwehr Gröbming mit LFB-A und MTF-A aus. Die bereits anwesenden Kräfte vom Roten Kreuz wurden sofort bei den Rettungsarbeiten unterstützt, die Unfallstelle ausgeleuchtet und abgesichert sowie der Brandschutz mit Light-Water aufgebaut.

Aufgrund des anschließend einsetzenden Berufsverkehrs musste die Exekutive bei der Verkehrsregelung unterstützt werden.

Nach dem Abtransport der beiden Verletzen vom Roten Kreuz konnte mit den Aufräumungsarbeiten begonnen werden. Dazu wurde ein Kran aus Liezen herangeschafft. Die B 320 war bis 10.50 Uhr im Raum Gröbming nur einspurig passierbar, die FF Gröbming konnte wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Quelle: online eingereicht von "FFGB"
FF Gröbming