FF Gröbming: Abschnittstag mit Großübung

Beim diesjährigen Abschnittstag handelte es sich um eine Alarmübung, es wurde ein Waldbrand am Fuße des Kamm im Raum Gruber vlg. Schörkmaier angenommen. Um 14.15 Uhr wurde der Waldbrand von einer Privatperson über Notruf angezeigt. Laut Alarmplan löste Florian Liezen um 14.17 Uhr Sirenenalarm für die Feuerwehr Gröbming aus und meldete: "Waldbrand nähe Schörkmaier". Die FF Gröbming rückte daraufhin mit TLF-A 4000 und MTF-A zur Einsatzstelle aus. Nach Eintreffen und Erkundung durch den Einsatzleiter wurde folgende Lage festgestellt: Waldbrand auf einer Fläche von ca. 20 m², der Brand breitete sich aufgrund starken Windes sehr rasch aus.

Während die Mannschaft aus TLF-A und MTF-A erste Löschangriffe vornahm, wurde über die Bezirksfeuerwehrzentrale Abschnittsalarm gegeben und Hubschrauberunterstützung inklusive Löschwasserbehälter der FF Aigen angefordert. Im Rüsthaus Gröbming wurde unterdessen mit der Einrichtung des Abschnittsführungsstabes, bestehend aus Vertretern von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Gendarmerie, Gemeinde und Behörde begonnen. Der Parkplatz eines gegenüber des Rüsthauses liegenden Einkaufszentrums diente als Alarmplatz, eintreffende Einsatzfahrzeuge bekamen dort ihren Einsatzbefehl.

Die Feuerwehren aus Lengdorf, Öblarn, Michaelerberg, Gröbming-Winkl, St. Martin am Grimming, Stein an der Enns, Pruggern, Niederöblarn, Fleiss und Mitterberg unterstützten die FF Gröbming bei der fingierten Waldbrandbekämpfung, sorgten für die Löschwasserförderung vom Gröbmingbach zum Brandort - die Länge der Zubringleitung lag bei 800 Metern - und blieben teilweise in Bereitschaft.

Da angenommen wurde, dass das Schlagen von Schneisen notwendig wurde und es dabei zu einem Unfall kam bei dem ein Feuerwehrkamerad unter einem Baum eingeklemmt wurde und ein weiterer sich mit der Motorsäge Schnittverletzungen im Gesicht zuzog, wurden LF-B St. Martin und das Rote Kreuz Gröbming vom Abschnittsführungsstab zur Menschenrettung alarmiert. Das Rote Kreuz, welches bei einem Löscheinsatz dieser Größe immer einen Ambulanzdienst stellt, konnte so die raschestmögliche medizinische Versorgung der verletzten Kameraden gewährleisten.
Der Eingeklemmte wurde von der FF St. Martin mittels Greifzug aus seiner Zwangslage befreit und wurde dem RK-Team übergeben werden.

Die nächste Übungsannahme, simultan zu den Löscharbeiten war dass es aufgrund von Schaulustigen zu verstärktem Verkehrsaufkommen im Bereich Nordumfahrung kommt und daraus ein Schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung "Stoderstrasse" resultiert. Auch dieser Unfall wurde über den Feuerwehr-Notruf 122 angezeigt. Florian Liezen meldete über Funk an die Einsatzleitstelle Gröbming: "Schwerer Verkehrsunfall im Bereich Kreuzung Stoderstrasse-Nordumfahrung, Fahrzeug brennt, mehrere Personen sind eingeklemmt".

LFB-A Gröbming wurde von der Einsatzleitstelle zum Unfallort beordert, das Rote Kreuz und die Exekutive wurden von Florian Liezen verständigt. Nach Eintreffen von LFB-A Gröbming stellte sich die Situation wie folgt dar: Zwei PKW sind seitlich kollidiert, in jedem befinden sich zwei Verletzte, zwei davon sind eingeklemmt. Ein weiteres Fahrzeug liegt am Dach und brennt, sowohl darin als auch darunter ist eine Person eingeklemmt. Sofort wurde der Fahrzeugbrand mit der Poly-Löschanlage bekämpft, die Unfallstelle abgesichert und mit der Befreiung der ersten beiden Eingeklemmten mittels hydraulischem Rettungssatz begonnen. Nachdem der Fahrzeugbrand gelöscht war, wurde die unter dem PKW eingeklemmte Person mit Hebekissen geborgen und anschließend der eingeklemmte Lenker befreit. Während und nach der Befreiung der Fahrzeuginsassen, wurden diese ständig von RK- bzw. Feuerwehrsanitätern versorgt. Als Unterstützung bei Brandschutz und Sicherungsarbeiten wurde TLF Pruggern beigestellt.

Aufgrund des rechtzeitigen Abschnittsalarms konnte der Waldbrand vor Einsetzen der Dunkelheit gelöscht werden, alle Feuerwehren konnten um 18.00 Uhr wieder einrücken.

Weitere Bilder gibt's auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr GRÖBMING ...

Quelle: online eingereicht von "FFGB"