FF Alkoven: Sportboot in Aschach gesunken

Gesunkenes Sportboot aus der Donau von zwei Feuerwehren geborgen

An die Feuerwehr Aschach an der Donau erging am Samstag, dem 15. Juni 2002, der Hilferuf zu einer Bergung eines Sportbootes aus der Donau. Aufgrund eines technischen Gebrechens im Motorbereich füllte sich im Bootshafen nahe Aschach ein Sportboot so weit mit Wasser, dass dieses im Heckbereich bis auf den Grund (Schlamm) absank. Nur der vordere Bereich des Bootes ragte noch heraus.

Nach der ersten Erkundung durch FF Aschach forderte dieses zur Hilfeleistung das Kranfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Alkoven an. In Zusammenarbeit mit zwei eingesetzten Tauchern wurde das Wasserfahrzeug für die Bergung mit entsprechenden Gurten vorbereitet und das Boot im Anschluss langsam angehoben, um das Wasser ausfließen zu lassen.

In weiterer Folge konnte das Bergegut aus der Donau gehoben und trotz der engen Platzverhältnisse auf einem Anhänger gehievt werden. Das Boot wurde anschließend von der Einsatzstelle abtransportiert und die Helfer der Feuerwehren Aschach und Alkoven konnten wieder einrücken.

Bilder auf der Webseite der FF Alkoven unter den Einsatzberichten 2002 (Juni / 2) unter http://www.feuerwehr-alkoven.at

Quelle: online eingereicht von "kolli"