HFW Bad Ischl: Gefährlicher Brand in Mehrparteienhaus

Am frühen Sonntag Nachmittag wurden die Kräfte der Feuerwache Ahorn - Kaltenbach und der Hauptfeuerwache Bad Ischl zu einem Brandverdacht in die Ortschaft Kaltenbach alarmiert. Anwohner eines Mehrparteienhauses nahmen im Stiegenhaus Brandgeruch wahr und alarmierten die Freiwillige Feuerwehr.

Sofort nach dem Eintreffen wurde die Lage durch den Einsatzleiter Jochen Eisl erkundet. In einer Wohnung brach in einem Abfalleimer aus bisher unbekannten Gründen ein Brand aus. Dieser wurde zum Glück vom Wohnungsinhaber rasch entdeckt und auch gleich erfolgreich abgelöscht. Da es dabei zu einer erheblichen Rauchentwicklung kam, wurde das Stiegenhaus mit dem Hochleistungslüfter wieder rauchfrei gemacht.

Aufgrund des raschen Eingreifens des Bewohner konnte eine Brandausbreitung und somit ein größerer Schaden verhindert werden. Nach einer guten Stunde war der Einsatz für die beiden Einheiten wieder beendet.

Quelle: HFW Bad Ischl

Zum Seitenanfang