FF Steinabrückl: Vermutlicher Brand eines Elektroofens

Am Mittwoch, den 13.März 2023, kurz vor 8 Uhr wurden wir über Notruf 122 zu einem Brandverdacht mit dem Zusatz „vermutlicher Brand eines Elektroofens“ in die Leopold-Lehner-Straße alarmiert. Bei unserem Eintreffen am Einsatzort wurde uns mitgeteilt, dass die Wohnung total verrußt ist und sich darin noch 2 Katzen befinden. Eine der beiden Katzen konnte gerettet und dem Wohnungsbesitzer übergeben werden, für die andere Katze kam leider jede Hilfe zu spät!

Der Schwelbrand, der zur Verrußung der Wohnung führte und von dem ausgegangen wird, dass er im Küchenbereich entstand, war bereits von selbst erloschen. Unsererseits erfolgte mit unserer Wärmebildkamera eine Kontrolle auf eventuelle Glutnester und die Belüftung der Wohnung. Auch wurden die Beamten der Polizei bei der Datenermittlung unterstützt. Personen wurde keine verletzt.

Nach etwas mehr als einer Stunde endete der Einsatz für die 12 ausgerückten Mitglieder mit 3 Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Steinabrückl und der beiden Beamten der Polizei und des Roten Kreuzes.

Quelle: FF Steinabrückl, OBI Walter Pfisterer

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner