BFV Deutschlandsberg: Fahrzeugbrand in Kloster

In der Nacht von 15.03. auf den 16.03. 2024 wurde die Feuerwehr Kloster mittels Sirenenalarm aus dem Schlaf gerissen. Grund für die Alarmierung war ein Fahrzeugbrand, welcher nach einem Verkehrsunfall entstand.

Umgehend rückten die Kameraden der FF Kloster mit 3 Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. An dieser angekommen wurde umgehend ein umfassender Löschangriff unter schwerem Atemschutz vorgenommen und das brennende Fahrzeug gelöscht. Anschließend unterstützte die Feuerwehr noch bei der Bergung des ausgebrannten Fahrzeuges. Nach rund 2 ½ Stunden konnte man sich wieder Einsatzbereit melden.

Glücklicherweise gab es bei diesem Unfall mit Brandfolge zu keine verletzten Personen.

Quelle: BFV Deutschlandsberg, LM Hannes Mörth / Pressebeauftragter Abschnitt 1

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner