BFK Neusiedl am See: Brand eines Stadeldachstuhls in Wallern

Um 12:40 Uhr wurden die Feuerwehren Wallern, Frauenkirchen und Pamhagen zu einem Dachstuhlbrand in die Angergasse in Wallern alarmiert.

Unter Schwerem Atemschutz wurde sofort mit der Brandbekämpfung eines im Stadel stehenden PKW in Vollbrand begonnen. Nach dem Eintreffen der Drehleiter Frauenkirchen wurde diese in Stellung gebracht und unterstützte die Löscharbeiten von oben. Gleichzeitig schützte ein Löschtrupp den Dachstuhl des Nachbargebäudes von außen. Ein zweiter PKW im Stadel konnte ebenfalls geschützt werden.

50 Mitglieder bei Dachstuhlbrand

Insgesamt standen über 50 Mitglieder der Feuerwehren mit 8 Fahrzeugen und dem mobilen Atemluftkompressor der FF Wallern sowie drei Atemschutztrupps im Einsatz. Ebenfalls vor Ort war die Polizei mit drei Kräften, das Rote Kreuz mit drei Kräften und die Energie Burgenland mit zwei Mitarbeitern.

Die ebenfalls alarmierte Drohne Nord der FF Rust konnte bereits auf der Anfahrt wieder storniert werden.

Kurz nach 13 Uhr konnte "Brand Aus!" gemeldet werden. Über die Drehleiter Frauenkirchen wurde die Dachhaut im Brandbereich geöffnet und restliche Glutnester abgelöscht.

Die Brandursache ist nicht bekannt und wurde im Anschluss durch Brandermittler untersucht. Verletzt wurde niemand.

Nach ca. 2,5 Stunden konnten die letzten Kräfte der FF Wallern einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Quelle: BFKDO Neusiedl am See, HBI Ing. Markus Scharinger, Bezirksreferent für Öffentlichkeitsarbeit

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner