HFW Villach: Brand einer Elektroanlage

Gegen 12:45 Uhr rückte die Hauptfeuerwache Villach zu einem Brandmeldealarm in einem ÖBB Betriebsgebäude nördlich des Villacher Bahnhofs aus. Noch während der Anfahrt des Tanklöschfahrzeuges wurde vom dortigen Brandschutzbeauftragten über Notruf eine Rauchentwicklung in einem Elektroraum gemeldet, worauf sofort die Alarmstufe erhöht und zusätzliche Kräfte der Hauptfeuerwache Villach sowie die Freiwillige Feuerwehr Vassach alarmiert wurden.

Die Mannschaft unseres ersten Tanklöschfahrzeuges führte die Erkundung durch und setzte gemeinsam mit dem Betriebspersonal die ersten Löschmaßnahmen mittels CO2 Handfeuerlöscher beim stark qualmenden Elektroverteilerraum, berichtet Einsatzleiter HBI Harald Geissler Kommandant der Hauptfeuerwache. Nach kurzer Zeit konnte der Brand eingedämmt werden, verletzt wurde niemand!

Die nachrückenden Kräfte führten Belüftungsmaßnahmen durch und kontrollierten den Bereich mittels Wärmebildkamera. Die FF Vassach verblieb für die Dauer des Einsatzes einsatzbereit im Rüsthaus in Bereitschaft.

Rund eine Stunde stand die Hauptfeuerwache mit 5 Fahrzeugen und 20 Mann gemeinsam mit der Polizei im Einsatz!

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner