FF Kobenz: Heizungsbrand im Ortsteil Unterfarrach

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren von Knittelfeld und Kobenz wurden am 10. Dezember um 15.30 Uhr zu einem Heizungsbrand in den Kobenzer Ortsteil Unterfarrach alarmiert.

Bei der Anfahrt legte der Atemschutztrupp des HLF 1 Kobenz schon die Atemschutzgeräte an, um nach Erreichen des Einsatzortes sofort einen Innenangriff starten zu können. Dieser stellte beim Pelletofen einen Rückstau von Pellets fest, wodurch es zu der enormen Rauchentwicklung gekommen war. Der Atemschutztrupp musste im Anschluss den Ofen von Hand ausräumen und die glühenden Pellets ins Freie bringen.

Der Pelletofen wurde von der Feuerwehr stillgelegt und alles mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Abschließend musste nur noch der Rauch mittels Belüftungsgerät aus dem Keller geblasen werden, bevor die Einsatzkräfte gegen 17.00 Uhr vom Einsatzort abrücken konnten. Die Bewohner des Hauses konnten sich zum Glück selbst unverletzt aus dem Haus retten. Durch den raschen und effektiven Einsatz wurde eine weitere Brandausbreitung verhindert.

Im Einsatz standen die FF Kobenz mit HLF 1, KLFA und MTF, die FF Knittelfeld mit TLFA 4000 sowie ein Rettungswagen des Roten Kreuz und die Polizei.

Quelle: FF Kobenz, BM d.V. Hubert Gruber, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und EDV

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner